Verkehrsunfall mit Motorrad

Ein Motorradunfall, bei dem ein junger Zweiradfahrer schwere Verletzungen erlitt, ereignete sich am Mittwochabend, 8. September 2021 auf dem Parkplatz der Freisportanlage beim Kemnather Schulzentrum. Wie die Polizei mitteilt, so fuhr ein 16-jähriger Kraftradfahrer auf dem Parkplatzbereich „hinter einer 20-jährigen, welche ihren VW Polo nach links ausscherte, um rückwärts in einen Parkplatz rangieren zu können“. Noch bevor das Auto der jungen Fahrerin rückwärts zum Parkieren anrollte, „kollidierte der Schüler mit seinem Kraftrad mit der Fahrerseite des Polos“.

Nach der Kollision zwischen dem Kleinwagen und den Leichtkraftrad kam der junge Zweiradfahrer mit seiner Maschine zu Sturz „und schlitterte einige Meter weit“. Zu dieser Zeit anwesende Passanten wurden Zeugen des Unfalls, eilten umgehend zur Hilfe und setzten den Notruf ab. Gegen kurz nach 19 Uhr wurden die Kräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr in die Badstraße zum Motorradunfall entsandt. Ein zum Feuerwehrhaus eilender rettungsdienstlich ausgebildeter Brandschützer hielt an der Unfallstelle an und leitete umfangreiche Erste-Hilfe-Maßnahmen ein.

Der Rettungsdienst des BRK wurde bei der Versorgung des Patienten von Kräften der Feuerwehr Kemnath unterstützt. Da die junge Fahrzeugführerin einen Schock erlitt, eilte ein weiterer Rettungswagen zur Unfallstelle. Aufgrund der schweren Verletzungen des Motorradfahrers forderte der Rettungsdienst einen Rettungstransporthubschrauber an, welcher auf dem Gelände der Freisportanlage landete.

Nach umfangreicher medizinischer Versorgung an der Unfallstelle wurde der 16-jährige Schwerverletzte vom Rettungswagen in den gelandeten Rettungshubschrauber Christoph 80 der DRF-Luftrettung umgelagert und zur weiteren Behandlung in eine Bayreuther Spezialklinik geflogen. Unter der Leitung von Kommandant Peter Denz waren rund 15 Kräfte der Feuerwehr Kemnath vor Ort eingesetzt.

„Der gesamte Sachschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt. Die Freiwillige Feuerwehr Kemnath unterstützte die beiden Rettungswagen und den Notarzt.“, heißt es von der Kemnather Polizei, welche den Unfall vor Ort aufnahm, abschließend.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung
Einsatzstart 8. September 2021 19:05
Fahrzeuge Kommandowagen
Mehrzweckfahrzeug
Hilfeleistungslöschfahrzeug
Sonder- / Kleinlöschfahrzeug
Alarmierte Einheiten FF Kemnath
Rettungsdienst
Rettungshubschrauber Christoph 80
Polizei