Aktive erhalten Ostergeschenk - Virtueller Emmausgang

5. April 2021
Aktive Verein
Einen Besuch stattete der „Osterhase“ den Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Kemnath ab. Eine traditionelle Vereinsveranstaltung, der Emmausgang, wurde virtuell abgehalten.

Über ein Ostergeschenk konnten sich die Aktiven und Ehrenmitglieder der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kemnath freuen. „Höchstpersönlich“ war der „Osterhase“ dazu unter anderem mit dem Tanklöschfahrzeug der Kemnather Feuerwehr unterwegs. Unterstützung im Rahmen einer „Amtshilfe“ erhielt der Osterhase bei seiner Geschenkeverteilung von einigen Floriansjüngern. Bezüglich der Schutz- und Hygienevorschriften waren nicht nur die Feuerwehrleute mit Abstand und Maske unterwegs, sondern auch der „Osterhase“ war mit einer Feuerwehrmaske ausgestattet.

So waren Mitglieder der Vorstandschaft und ein Trupp der aktiven Mannschaft am Ostersamstag unterwegs, um kontaktlos die Ostertüten an die Aktiven und Ehrenmitglieder zu verteilen. Im Osterpaket befanden sich ein Osterbrot, zwei Packungen Osterschinken, zwei Ostereier, ein Getränk und eine Grußkarte mit einer Einladung zu einem „virtuellen Emmausgang“. Die Ostergeschenke für die Kräfte der Kemnather Feuerwehr wurden vom Feuerwehrverein von ortsansässigen Firmen bezogen. „Somit unterstützen wir zugleich die heimischen Firmen und Betriebe“, so Schäffler.

„Der Brauch des Spaziergangs am Ostermontag muss dieses Jahr leider wie so vieles mit Abstand und Kontaktbeschränkungen erfolgen“, heißt es von Roman Schäffler, dem Vorstand des Kemnather Feuerwehrvereins. Um die Eindämmung des Coronavirus zu unterstützen, so habe man „die traditionelle Vereinsveranstaltung“ am Ostermontag virtuell abgehalten. Über einen QR-Code haben sich somit ein großer Teil der Aktiven Mannschaft virtuell getroffen und sind somit der Einladung der Wehrführung, „gemeinsam digital durch unsere Wohnzimmer zu spazieren“ am Ostermontag gefolgt.

Neben dem üblichen Austausch in netter und großer Runde, welcher schon seit langem leider persönlich nicht mehr möglich ist, informierten Feuerwehrvorstand Roman Schäffler und Kommandant Peter Denz zudem über aktuelle Themen in und um die Feuerwehr. Natürlich kam auch die Thematik um die Pandemie mit dem Coronavirus nicht zu kurz, stand aber nicht im direkten Mittelpunkt. Erfreulicherweise konnte durch die Feuerwehrführung erreicht werden, dass nunmehr etliche der aktiven Einsatzkräfte der Feuerwehr Kemnath eine Schutzimpfung erhalten. „Das ist für unseren Dienstbetrieb durchaus von großer Bedeutung“, resümierte Peter Denz.

Schließlich konnte die gemeinsame Brotzeit vollzogen werden. Wie sehr sich die Mitglieder der Kemnather Feuerwehr wünsche, wieder gemeinsam einige gesellige Stunden in kameradschaftlicher und gewohnter Weise zu verbringen, war merklich spürbar. „Ich freue mich, dass ihr so zahlreich erschienen seid, auch wenn es nur über die Webcam von Zuhause aus ist“, merkte Vorstand Roman Schäffler an.