Einfach. Wertschätzend. Selten.

27. Juni 2021
Information
"Dankbarkeit für erbrachte Hilfe, so sollte man meinen, gehört zur Selbstverständlichkeit. Doch so ist es schon lange nicht mehr. Wohl deshalb, weil unsere Arbeit als selbstverständlich betrachtet wird." /mde

Dankbarkeit gehört seit geraumer Zeit zur Seltenheit.

Sehr selten wird die Arbeit der Einsatzkräfte wertgeschätzt.

Ein einfaches "DANKE" gibt es schon ab und an - aber oft wird unsere "Arbeit in der und als Feuerwehr" als selbstverständlich betrachtet.

Zumeist bekommen unsere Leute lieber kalte Worte und die unfreundliche Seite gezeigt. Besonders bei Absperrungen.

Umso mehr freut es uns, wenn die Arbeit unserer ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und -männer mit Dank und einem kleinen Opolus gelobigt wird.

So bekamen wir vorgestern eine Packung Merci, eine Dankeskarte und ein 50 Euro. Mit Dank nahmen wir diese zur Seltenheit gehörende Geste an.

Wir bedanken uns für die uns entgegengebrachte Dankbarkeit und Wertschätzung.

Natürlich wären wir nicht böse oder gar abgeneigt wenn Dankbarkeit zur Selbstverständlichkeit für unsere selbstverständliche Arbeit in und als Feuerwehr zur Normalität werden würde.